Download Behandlungsleitlinie Störungen der sexuellen Präferenz: by Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie Psychotherapie und PDF

By Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS)

Die Behandlungsleitlinie "Störungen der sexuellen Präferenz" wurde von der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS) und der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) gemeinsam entwickelt. Das wichtigste Anliegen von Leitlinien ist nicht nur, alle neuesten und womöglich noch gar nicht beurteilbaren Ergebnisse in Diagnose, Therapie oder auf dem Gebiet der Prognose wiederzugeben, sondern ebenfalls die bewährte Praxis darzustellen. Diesen Anspruch erfüllt die vorliegende Leitlinie. Sie richtet sich nicht nur an den Spezialisten, der tief greifend und detailliert informiert sein muss, sondern auch an eine breitere Fachöffentlichkeit und allgemein Interessierte, einschließlich Betroffener, die über die gängige Praxis Bescheid wissen wollen, um sich orientieren zu können.

Show description

Read or Download Behandlungsleitlinie Störungen der sexuellen Präferenz: Diagnose, Therapie und Prognose PDF

Similar psychology books

Man for Himself: An Inquiry Into the Psychology of Ethics

“There isn't any desiring to existence other than the which means guy provides his existence through the unfolding of his powers. ” —Erich Fromm

Are we essentially made up our minds through nature or nurture? What are the easiest ways in which humans can reside productively? In guy for Himself, popular social thinker Erich Fromm posits: With the presents of self-consciousness and mind's eye, anyone may give his or her personal specified solution. This solution is rooted in our human nature, and will correspond to mankind’s powers of cause and love. consequently, Fromm purposes, “living itself is an paintings. ”

In his humanistic inspiration of guy, Fromm describes a number of personality orientations which are to be present in Western tradition. For the 1st time, Fromm analyzes the parallels among fiscal strategies of industry price and the way we price others and ourselves—the concept of character as a commodity. He argues for a go back to humanistic ethics, and discusses matters similar to the query of judgment of right and wrong, of selfishness and self-love, and of enjoyment and happiness.

This booklet gains an illustrated biography of Erich Fromm together with infrequent photos and never-before-seen records from the author’s property.

Little Black Book of Psychiatry (Jones and Bartlett's Little Black Book), 3rd edition

Completely up-to-date, the 3rd version of this pocket-sized guide presents concise, evidence-based details on psychiatry. The Little Black ebook of Psychiatry provides a complete evaluate of psychiatric problems, with facts concerning epidemiology, symptomatology, laboratory facts, path, problems, etiology, and differential prognosis and remedy.

Funktionelle MRT in Psychiatrie und Neurologie (German Edition)

Kaum ein diagnostisches Verfahren sorgte in den letzten Jahren für so viel Furore wie die funktionelle Bildgebung in Psychiatrie und Neurologie. Schon immer faszinierte es, dem Gehirn bei der Arbeit zuzusehen. Einsteiger erfahren wie ein fMRT funktioniert. Wann macht guy eines und vor allem wie? Schritt für Schritt erklären die Autoren, was once es mit der funktionellen Bildgebung auf sich hat.

Extra resources for Behandlungsleitlinie Störungen der sexuellen Präferenz: Diagnose, Therapie und Prognose

Sample text

Gestörte Impulskontrolle, 4. Konkretistisches Denken. 28 9 Therapie aufgebaut, eine mit einer aktiv helfenden Person, die für Krisenintervention, Medikation, Sozialtraining und Arbeitsvermittlung zuständig ist, und eine mit dem „Therapeuten“, der sich auf innere Konflikte und Einstellungen konzentriert und die Tendenz zur Wiederholung alter Konfliktmuster. Die Erkenntnis, dass bei den meisten sexuellen Präferenzstörungen eine Borderline-Persönlichkeitsstruktur im Hintergrund eine Rolle spielt, führt im Wiener Modell zur Anwendung der so genannten übertragungsfokussierten Psychotherapie von Kernberg et al.

Oft ist eine Objektivierung der Diagnose nur durch Fremdanamnese möglich. Die Diagnose einer Präferenzstörung ist erst dann zu stellen, wenn aB. Kurzversion der Leitlinien 47 eines oder mehrere der angeführten Symptome im Zeitraum von 6 Monaten mehrmals aufgetreten sind (siehe Abschnitt C Algorithmus 1). Leitlinie 7: Schweregrad der Störung der Sexualpräferenz Der Schweregrad lässt sich an zwei Kriterien festmachen: Der so genannten „Progredienz“ der Störung (oder dem gleichzeitigem Vorkommen von einer Störung der Sexualpräferenz und einer „Paraphilie-verwandten Störung“ im Sinne einer hohen Sexualisierung als Copingstrategie) oder die Kombination jeder Störung der Sexualpräferenz mit irgendeiner Form des Sadismus (Tabellen 4, 5 und 6).

1998). Der prädiktive Wert der PCL-R hinsichtlich erneuter Straf- und insbesondere Gewaltdelikte ist durch zahlreiche Studien gut belegt (Hare et al. 2000, Salekin et al. 1996), auch für die Vorhersage von sexueller Gewalttätigkeit. In einer Studie erwies sich die Kombination von PCL-R Summenwert und phallometrisch gemessene deviante sexuelle Erregbarkeit als bester Prädiktor für a10 Verlauf und Prognose 35 erneute Sexualdelikte (Rice und Harris 1997, vgl. auch Quinsey et al. 1995). Spezifischere Prognoseinstrumente mit deliktspezifischen Risikofaktoren berücksichtigen neben der Zahl von einschlägigen wie anderen Vordelikten die Art des Delikts, Bekanntheitsgrad zwischen Täter und Opfer, Alter und Geschlecht des Opfers und Ausmaß der Gewaltanwendung (z.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 16 votes